T-Rex - Terminosaurus Rex - Die Informationswissenschaft in Begriffen

HINWEIS: Dieses Webangebot entstand in den Jahren 1999-2005 an der Universität des Saarlandes und wird nicht mehr aktiv betreut.
Wir empfehlen das InfoWissWiki als neue Quelle.

Index der Begriffe alphabetisch | nach Notation
Top-Down-Navigation
  Hilfswissenschaften
  Informationswissenschaft
      Gegenstandsbereiche
           Fachinformation
           Informationsethik
           Informationsgesellschaft
           Informationsindustrie
           Publikumsinformation
                Massenmedien
                Online-Dienste
                     Bildschirmtext
                     Teletext
                     Internet-Dienst
                          Chat
                          Newsgroup
                          E-Mail
                          FTP
                          Worldwide Web
                          Telnet
                          Usenet
                          Archie
                          WAP
                          Gopher
                Videotext
           Querschnittsbereiche
           betriebliche Information und Kommunikation
      Grundbegriffe
      Methoden und Verfahren
      Problemfelder
      Spezialdisziplinen
  Nachbardisziplinen

Archie (archie)

Definition

Archie (abgeleitet von "Archiv") ist ein 1990 entwickeltes Datenbanksystem, das die Inhaltsverzeichnisse einer gro├čen Zahl von Anonymous-FTP-Servern zusammengefasst bereith├Ąlt. Der Benutzer kann in diesen Datenbanken gezielt nach Datei- oder Verzeichnisnamen (oder Teilen davon) suchen. Der gro├če Nachteil an Archie ist, dass man den genauen Dateinamen oder einen sinnvollen Teil davon kennen muss. Archie hat durch Suchmaschinen und Web-Kataloge heutzutage an Bedeutung verloren.

Links

Internet: Werkzeuge und Dienste.
http://www.computec.ch/dokumente/tcp-ip/internet_werkzeuge_und_dienste

Beispiel f├╝r einen abgeschalteten Archie-Gateway:
http://elfikom.physik.uni-oldenburg.de/Docs/net-serv/archie-gate.html

Aktualisiert am 22.04.2004

zur├╝ck zum Start
Homepage der Informationswissenschaft

© 2000-2005 FR 5.6 Informationswissenschaft