T-Rex - Terminosaurus Rex - Die Informationswissenschaft in Begriffen

HINWEIS: Dieses Webangebot entstand in den Jahren 1999-2005 an der Universität des Saarlandes und wird nicht mehr aktiv betreut.
Wir empfehlen das InfoWissWiki als neue Quelle.

Index der Begriffe alphabetisch | nach Notation
Top-Down-Navigation
  Hilfswissenschaften
      Informationslinguistik
      Informationstechnik
           Hardware
           Kompressionsverfahren
           Kryptographie
           Software
                Anti-Viren Software
                Autorensystem
                Datenbanksoftware
                Editor
                     HTML-Editor
                     Texteditor
                Grafik-Verarbeitung
                Internet-Tool
                Komprimierungs-Software
                Lernsoftware
                Programmiersprache
                Pr├Ąsentationssoftware
                Tonbearbeitung
                Videobearbeitung
           Speichermedium
      Informations├Âkonomie
      Kognitionswissenschaft
      Kommunikationswissenschaft
      K├╝nstliche Intelligenz
      Rechtsinformatik
      empirische Sozialforschung
  Informationswissenschaft
  Nachbardisziplinen

Editor (editor)

Definition

Editoren erlauben die Manipulation (Ver├Ąnderung) von Daten in Dateien, seien es Textdaten, Audio- bzw. Videodaten oder ASCII-Daten in HTML-Dateien. Die bekanntesten Editoren sind Edit, Notepad (Windows Editor) und Emacs (unter Unix).

Literatur

Dirk Jasper: Telekommunikation und Online. D├╝sseldorf und M├╝nchen 1997.

Synonyme, Unter-/Oberbegriffe, verwandte Begriffe

Unterbegriffe: HTML-Editoren, Texteditoren
Homepage der Informationswissenschaft

© 2000-2005 FR 5.6 Informationswissenschaft