T-Rex - Terminosaurus Rex - Die Informationswissenschaft in Begriffen

HINWEIS: Dieses Webangebot entstand in den Jahren 1999-2005 an der Universität des Saarlandes und wird nicht mehr aktiv betreut.
Wir empfehlen das InfoWissWiki als neue Quelle.

Index der Begriffe alphabetisch | nach Notation
Top-Down-Navigation
  Hilfswissenschaften
  Informationswissenschaft
      Gegenstandsbereiche
      Grundbegriffe
           Informationsarbeit
           Informationstheorie
           Information
           Interaktion
           Kommunikation
           Wissen
           informationeller Mehrwert
      Methoden und Verfahren
      Problemfelder
      Spezialdisziplinen
  Nachbardisziplinen

Informationstheorie (information theory)

Definition

Die (mathematisch-naturwissenschaftliche) Informationstheorie wurde 1948 von Shannon und Weaver aufgestellt. Sie bezeichnet den Versuch, ein mathematisches Modell f├╝r die verschiedenen Elemente eines Kommunikationsystems zu erstellen. Information wird hier als rein technisches Ma├č mit dem Bit als kleinster Einheit verstanden. Eine Informationstheorie im informationswissenschaftlichen Sinn w├Ąre demgegen├╝ber die Theorie vom Transfer von 'Wissen'.

Literatur

Claude E. Shannon; Warren Weaver: Mathematische Grundlagen der Informationstheorie. R.Oldenburg, M├╝nchen, 1976

Hans-J├╝rgen Manecke, Thomas Seeger (1997). Zur Entwicklung der Information und Dokumentation in Deutschland. In: Buder/Rehfeld/Seeger/Strauch (Hrsg., 1997): Grundlagen der praktischen Information und Dokumentation. M├╝nchen et al. K.G. Saur, 16-60

Synonyme, Unter-/Oberbegriffe, verwandte Begriffe

Verwandte Begriffe: Information, Kommunikation

Links

Michael Hofferer (1999): Einf├╝hrung in die Informationstheorie
http://goethe.ira.uka.de/seminare/redundanz/vortrag01/#ITHEORIE

Studienf├╝hrer Informationswissenschaft
http://is.uni-sb.de/studium/studienfuehrer/kap1.php

Homepage der Informationswissenschaft

© 2000-2005 FR 5.6 Informationswissenschaft